Sachverständige und Sachverständigengutachten

31. März 2016, 11:00 Uhr

ACHTUNG: Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine verbindliche Anmeldung per Email unter info@strafverteidiger-bayern.de erforderlich!

 

Das Programm gestaltet sich wie folgt:

 

Freitag, 15.04.2016 ab 10.30 Uhr:

1. Sachverständigengutachten zu §§ 20, 21, 63, 64 im Allgemeinen: Standards, Diagnose, Prognose, Methodenkritik etc. (Dr. med. Hanna Ziegert) 

2. Sachverständigengutachten im Bereich Sicherungsverwahrung, insbesondere: Prognosegutachten, Lockerungsgutachten sowie Gutachten § 119 a StVollzG (Prof. Dr. Helmut Kury)

3. Behandlungsvollzug in der Sicherungsverwahrung; konkret: Wie werden gutachterliche Empfehlungen umgesetzt, wo sind die praktischen Probleme und Fallstricke; Stichwort: Sargnagel für Sicherungsverwahrten durch Gutachten? (Dipl. Psych. R. Kothe) 

 

 

Samstag, 16.04.2016 ab 10:30 Uhr: Verteidigung gg Sachverständigengutachten

1. Einführung (Prof. Dr. Jan Bockemühl)

2. Speziell: Sicherungsverwahrung (Mayumi Weinmann)

3. „Round Table“ - Gespräch mit Herrn Dipl. Psych. R. Kothe: Konkrete Lösungsansätze; Einbeziehung aller Beteiligten; runder Tisch; Rolle des Ministeriums 

 

Frau Dr. Hanna Ziegert ist eine sehr erfahrene Sachverständige und Gutachterin im Bereich der forensischen Psychiatrie.

Herr Dipl.-Psych. R. Kothe arbeitet in der JVA Straubing. Er ist u.a. zuständig für die therapeutische Arbeit in der JVA Straubing in der Abteilung für Sicherungsverwahrte. Herr Dipl.-Psych. Kothe war bereits im Dezember vergangenen Jahres Referent bei uns.

Prof. Dr. Helmut Kury ist em. Professor für forensische Psychologie an der Universität Freiburg und war am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht tätig.

Prof. Dr. Jan Bockemühl ist Vorsitzender der Initiative und arbeitet als Rechtsanwalt in Regensburg.

Mayumi Weinmann ist Mitglied der Initiative und arbeitet als Rechtsanwältin ebenfalls in Regensburg. 

Wir freuen uns auf Euer Erscheinen und angeregte Diskussionen.