Vortrag "Der Beschuldigte als Status, Stellung, Rolle und Funktion - Strafprozessuales und Interdisziplinäres"

09. Juni 2020, 13:45 Uhr

am Donnerstag, den 9. Juli 2020, 19.00 Uhr

im EineWeltHaus, Schwanthalerstraße 80, 80336

von Dr. Oliver Gerson (Universität Passau)

 

Ab Juli hat das EineWeltHaus hoffentlich wieder geöffnet, so dass wir auch ab dann wieder Mitgliederversammlungen abhalten und Vorträge zur Fortbildung anbieten können. In jedem Fall weisen wir darauf hin, dass auch zu diesen Zeitpunkt wohl das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes verpflichtend sein dürfte.

Der Vortrag von Dr. Gerson befasst sich mit dem Rollentausch vom Bürger zum Beschuldigten durch die Einleitung eines Strafverfahrens. Er behandelt u. a. die Begründung der Beschuldigteneigenschaft aus rechtsdogmatischer, wahrnehmungspsychologischer und soziologischer Sicht, die rechtliche Einordnung von Vernehmungen und "vernehmungsähnlichen Situationen", Belehrungspflichten und Fehlerfogen, das Verhältnis zu weiteren Beteiligten wir Mitbeschuldigten, gesondert Verfolgten und Nebenkläger, sowie die Beschuldigtenrechte und -pflichten, auch aus unionaler und menschenrechtlicher Perspektive.

Mitglieder der Initiative erhalten wie gewohnt eine Bescheinigung gemäß § 15 FAO.